Logo
Blog über Narzissmus in Beziehungen und Gesellschaft

Infos Sandra Neurohr

Sandra Neurohr-psychologische Beraterin und systemischer Coach

Ich heiße Sandra, 41 Jahre jung, lebe seit 2007 in Berlin und bin Mutter eines neunjährigen Jungens. Durch die Lebensumstände, in denen ich aufwuchs und zusätzlicher Schicksalsschläge habe ich in der Vergangenheit bereits sehr früh damit begonnen, mich mit dem Weg zu mir selbst, mit der Psychologie und dem Leiden der Menschen zu beschäftigen. Mein zusätzliches Interesse für den Buddhismus und für Psychotherapie brachte mich irgendwann zur systemischen Arbeit, da ich dort den hohen Stellenwert einer wertfreien Haltung für mich weiter entdecken und ausbauen konnte. So machte ich 2015 nebenberuflich die Ausbildung als psychologische Beraterin und   systemischer Coach.

Ich habe viele Jahre als examinierte Krankenschwester in verschiedenen Bereichen gearbeitet, mich psychologisch gesehen immer fortgebildet.  Jahrelang eine Wohngemeinschaft für Menschen mit psychischen Erkrankungen geleitet. Zur Zeit besuche ich eine psychiatrische Fachweiterbildung, und arbeite Teilzeit in der ambulanten psychiatrischen Betreuung und Soziotherapie. Seit Jahren berate und begleite ich zusätzlich Menschen mit Krisen und Problemen vieler Art und leite und koordiniere zudem noch einige Selbsthilfegruppen in Berlin. Die Arbeit mit den Selbsthilfegruppen riefen wir vor einigen Jahren im Rahmen der “Narzissmus Selbsthilfe Deutschland” gemeinsam mit Arne und Daniel Brodersen ins Leben.

Das Thema Narzissmus / toxische Beziehungen hat mich persönlich besonders geprägt, nachdem ich selbst jahrelang in einer sehr toxischen Beziehung steckte, die mir ständig den Boden unter den Füßen wegriss und mich dadurch unweigerlich immer wieder auf mich selbst zurückwarf. Ich habe nach und nach gelernt, mich um meinen eigenen Schmerz zu kümmern und mir selbst zu genügen. Ich begann meine vorangegangenen Beziehungen aufzuarbeiten und konnte dadurch sehr viel über mich und meine Muster (und die Muster anderer) lernen.

Heute bin ich anhand meiner Ausbildungen und Erfahrungen als psychologische Beraterin und systemischer Coach in der Lage vieles weiterzugeben und somit Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, dabei zu unterstützen, sich selbst zu erkennen und ihre Stärke sowie ihre Handlungsfähigkeit (wieder) zu erlangen.

“Wir dürfen nicht zulassen, dass uns die begrenzte Wahrnehmung anderer Menschen definiert.” (Virginia Satir)

Und dennoch lerne auch ich weiterhin jeden Tag von jedem einzelnen Menschen, der mir begegnet, denn, auch wenn sich die Geschichten häufig sehr ähnlich sind, ist jeder Mensch in seinem Schmerz und in seinem für sich richtigen Weg ganz individuell.

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie meine Unterstützung wünschen.

 

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge

Ende der transgenerationalen Vererbung von Traumata

Dem Schrecken ein Ende setzen

Transgenerationale Vererbung von Traumata bei psychischem und körperlichem Missbrauch in Familien Wenn über transgenerationale Vererbung von Traumata oder generationenübergreifende Traumatisierung

Lesen
Echoismus-die Nymphe Echo

Echoismus

Der Ursprung des Begriffs Echoismus Seinen Ursprung hat der Begriff Echoismus in der griechischen Mythologie. Der Schwerenöter Zeus hatte die

Lesen
Collage Sandra und Arne

Sandra Neurohr & Arne Salisch

systemischer Coach und psychologische Beraterin

Heilpraktiker für Psychotherapie

Meine Favoriten
Kontakt

Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen

Entdecken

Neue Ankündigung:

Ganztägiger Workshop: Lösung aus toxischen Beziehungen

18.03.2023 in Kiel
In Kooperation mit Julia Fahlke von coaching-amrum.de
Verstehen Sie die Dynamik einer toxischen Beziehung Erkennen Sie Ihre persönlichen Grenzen und schützen Sie diese. Bauen Sie eine positive Zukunftsvision auf.
Weitere Infos unter info@toxische-beziehung.de