Selbsthilfe

Als wir vor einigen Jahren begannen, uns auf das Thema Narzissmus und toxische Beziehungen zu spezialisieren, riefen wir zeitgleich in verschiedenen Städten Deutschlands Selbsthilfegruppen ins Leben. Es gab damals kaum Möglichkeiten der Selbsthilfe für Opfer von Narzissten, Menschen in toxischen Beziehungen und Angehörige von Narzissten. Wir wollten unsere Erfahrungen in diesem Rahmen weitergeben und Menschen dazu einladen, dasselbe zu tun, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Gleichgesinnte sollten einander das Gefühl geben, sich verstanden zu fühlen.

Schnell haben wir gemerkt, dass wir den Bedarf total unterschätzt haben. Ebenso die Tragweite der Probleme und die Heftigkeit der Krisen, die bei vielen Ratsuchenden allgegenwärtig sind. So mussten wir dieses Projekt immer wieder neu erfinden, und auch heute noch sind, nicht zuletzt aufgrund der Pandemie, immer wieder Anpassungen und Umstrukturierungen nötig.

Wir sind direkte Ansprechpartner für die Gruppen in Kiel und Berlin. In Berlin gibt es bisher drei Gruppen und eine in Kiel. Weitere sind in Planung. Unter info@toxische-beziehung.de nehmen wir gerne Anfragen für diese Gruppen entgegen.  Wir können aber nicht so viele Gruppen gründen und moderieren, wie es eigentlich nötig wäre. Deswegen heißen wir es gerne willkommen und unterstützen dabei, wenn jemand eine Selbsthilfegruppe gründen will.

Die Selbsthilfe in Deutschland wird von den Selbsthilfekontaktstellen in Deutschland gefördert. Diese finden sich in jedem Landkreis und jeder größeren Stadt und stellen Räume und andere Unterstützung zur Verfügung.

Die Teilnahme an Selbsthilfegruppen ist generell kostenlos, ebenso wie unsere Hilfe beim Aufbau von solchen Gruppen

Wir sind Kooperationspartner von Narz mich nicht® , https://narz-mich-nicht.de   wir machen psychische Gewalt sichtbar auch ohne blaue Flecken. Hier gehts zum Blog von Narz mich nicht®, hier zum Fragenkatalog, durch den Sie prüfen können, ob Sie von Narzissmus betroffen sind. 

narz mich nicht

Ein neuer Verein für Angehörige von Narzissten und Opfer narzisstischen Missbrauchs

Svenja Beck hat mit anderen Betroffenen den Verein Tobe e.V . gegründet und so ein neues und wichtiges niedrigschwelliges Hilfsangebot geschaffen. Dieser Verein bietet Informationen, Aufklärung und Möglichkeiten zur Hilfe und Selbsthilfe für Angehörige von Narzissten und Menschen in toxischen Beziehungen.

In folgenden Städten gibt es bereits Selbsthilfegruppen für Opfer von Narzissten und Menschen in toxischen Beziehungen

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir haben nur zu den Gruppen in Kiel und Hamburg direkten Kontakt. Bitte erfragen Sie Details unter den angegebenen Telefonnummern.

CoDA Deutschland: Anonyme Coabhängige

Wenn Sie toxisches Verhalten des Partners unterstützen, um in der Beziehung zu bleiben, dann ist das ein Zeichen für Co-abhängigkeit. Es gibt Co-abhängigkeit, die das Verhalten eines suchtkranken Partners unterstützt. Und es gibt Co-Abhängigkeit in toxischen Beziehungen mit narzisstischen, psychopathischen, depressiven oder anderweitig psychisch kranken Partnern.

Wenn Sie unter Co-abhängigkeit in der Partnerbeziehung leiden und sich diesem Thema stellen möchten, dann informieren Sie sich bei Coda.

Coda Deutschland hat ein gutes Netzwerk von anonymen  Meetings für Betroffene.  Informieren Sie sich auf www.coda-deutschland.de, ob es auch in Ihrer Nähe ein regelmäßiges Treffen von Co-abhängigen gibt.